« It's raining again... | Main | Wait a minute... Cubs win World Series... against Miami? »

Freitag, August 01, 2008

The windy city

Heute sind wir von Buffalo nach Chicago geflogen - eigentlich wären wir die Strecke ja lieber mit dem Auto gefahren (in 2-3 Tagen mit Zwischenstopps), aber bei der verkürzten Tour war das nicht anders zu machen. Wir waren eingestellt auf schikanöse Kontrollen am Flughafen, lange Schlangen, enge Flugzeuge, stundenlange Verspätungen und tatsächlich passiert ist - nichts! Wir waren sehr zeitig am Flughafen (keine Staus o.ä.), die Kontrollen waren erträglich und recht fix, der Sitz im Flugzeug war herrlich bequem, der Flug war überpünktlich.

Unsere Maschine dockt gerade an, gleich gehts los...

Unser Gepäck hat zwar eine Weile länger gebraucht als wir, aber schliesslich und endlich waren wir genau zum angegebenen Zeitpunkt bei Hertz, um unseren neuen Wagen für die letzten Tage in Chicago zu holen. Und auch das hat prima geklappt... wie auch in New York, hat das mit dem Hertz Gold Service super funktioniert - man muss nicht an den Schalter, sondern schaut nur auf der grossen Tafel nach seinem Namen und geht zum angegeben Slot.

So sieht das aus (die anderen Namen sind lieber unlesbar gemacht, man weiss ja nie...)

Dort steht dann der Wagen fertig mit Schlüssel und Vertrag und offenen Türen und man kann sofort einsteigen und losfahren. Beim Verlassen des Mietwagengeländes werden nun noch Führerschein und Mietvertrag gecheckt (damit man nicht das falsche Auto mitnimmt) und schon kann es losgehen.

Wir haben unseren bestellten Lincoln Towncar bekommen - die Verwandschaft zum Mercury Grand Marquis ist unübersehbar, die Knöpfe sind fast die gleichen und auch an der gleichen Stelle. Das macht die Umstellung einfacher. Der Kofferraum ist grösser (unser Gepäck passt nun ohne grosses Drücken rein), da für sind die Sitze etwas schlechter (weicher und haben weniger Halt).

Nun wollten wir zu unserem Hotel, dem Marriott Suites Downers Grove. Unterwegs hat wieder mal das Wetter zugeschlagen, ein dickes Gewitter hat uns genau erwischt. Naja, wir sind schön langsam gefahren und alles hat geklappt. Das Hotel selber ist dem in Washington ziemlich ähnlich, wir haben wieder solche schicken Suiten in der obersten Etage.

Nach einer kurzen Pause im Hotel sind wir dann ein wenig durch unsere Nachbarschaft gefahren und haben uns die diversen Einkaufszentren in der Nähe angesehen, ein wenig geshoppt und waren dann bei Ruby Tuesday essen. Dann zurück ins Hotel, alle Uhren noch umstellen (wir sind in Chicago ja GMT-6, an der Ostküste waren wir GMT-5) und einen Fernsehabend verbracht.

Posted by Lars at 4:24 AM