« Regen und Bögen | Main | Las Vegas 2009: Tag 2 - The President is in the City... »

Montag, Mai 25, 2009

Las Vegas 2009: Tag 1

Heute war es soweit: nach drei Jahren sind wir wieder mal nach Las Vegas gefahren und haben dabei (von uns zuerst unbemerkt) wieder die Zeitzone gewechselt. Ab jetzt sind wir wieder auf Pacific Time, also neun Stunden hinter der deutschen Zeit.

Wir übernachten im Luxor, einem Hotel und Casino im ägyptischen Stil und ich konnte mir endlich den Wunsch erfüllen, einmal in der Pyramide zu übernachten. Der Checkin ins Hotel hat ähnlich lange gedauert wie die Einreiseformalitäten am Flughafen in Seattle, aber man darf nicht vergessen: trotz Wirtschaftskrise checken jeden Tag noch geschätzte mehrere tausend Gäste im Luxor ein und aus - mit über 4400 Zimmern gehört es zu den grössten Hotels der Welt.

In Las Vegas unterliegt alles einem ständigem Wandel, so auch das Luxor... von Jahr zu Jahr wird immer mehr des ägyptischen Stils entfernt und durch andere Themen ersetzt. Gab es 2006 noch ein IMAX-Kino mit Filmen über das alte Ägypten, steht heute an dieser Stelle eine Ausstellung zur Titanic. Auch die Restaurants und Bars werden alle paar Jahre umgebaut und erneuert, um immer dem aktuellsten Trends zu folgen - wer in Las Vegas nicht auf dem neuesten Stand ist, bekommt keine Gäste und muss bald schliessen. Zum Beispiel gibt es das herrlich altmodische Westward Ho (ein Hotel+Casino im Western-Stil) nicht mehr - dort hatten wir 2004 übernachtet.

Aussenbilder vom Luxor haben wir schon 2006 gemacht, zum Beispiel dieses hier:

Was nun noch fehlt, ist ein Blick in die Zimmer:

 

Man beachte die schräge Fensterfront - das ist die Aussenwand der Pyramide

 

Das Zimmer ist voll mit ägyptischen Symbolen und Bildern

Natürlich ist es in Las Vegas wieder sehr heiss... noch vor zwei Tagen haben wir Schnee und Temperaturen um den Gefrierpunkt erlebt und heute sind in Las Vegas so um die 32-35 Grad. In den Casinos und Zimmern ist es aber immer sehr gut gekühlt, so dass man es nicht allzulange in der Hitze aushalten muss.

Nach einer kleinen Verschnaufpause haben wir uns dann am Abend auf den Weg zu einem Höhepunkt unserer Reise gemacht - wir haben The Beatles: Love vom Cirque du Soleil im Mirage besucht:

Von mir gibt es nur ein Wort dazu: fantastisch! Den Rest dazu wird unser anerkannter Beatles-Experte Mike schreiben... :)

Posted by Lars at 11:28 PM