« Everything is BIGGER in Texas... | Main | Pulverdampf und lange Hoerner »

Saturday, August 24, 2013

Tatort Dallas

Ein hoechst interessanter und auch nachdenklicher Tag liegt hinter uns... wir haben uns heute mit dem Kennedy-Attentat vom 22. November 1963 beschaeftigt. Dazu begaben wir uns zur Dealey Plaza.

Das ist das erste was man am Tatort sehen kann: ein X auf der Strasse markiert die Stelle, an der die dritte und toedliche Kugel eingeschlagen ist:

Der offensichtliche oder vermeintliche Attentaeter Lee Harvey Oswald hatte sich im 6. Stock des Schulbuchdepots des Staates Texas verschanzt und aus dem Fenster ganz rechts geschossen (ich habe es mal im Bild markiert):

Die gesamte 6. Etage des Gebaeudes ist zum Museum umgebaut und man wird dort sehr ausfuehrlich ueber die Praesidentschaft von John F. Kennedy und die Umstaende des Attentats informiert. Ebenfalls enthalten war eine Audiotour mit Orginaltonaufnahmen und jeder Menge Interviews mit Zeitzeugen.

Leider durfte man im Gebaeude nicht fotografieren, was auch penibel ueberwacht wurde, ueberall standen Wachleute und so kann ich leider kein Bild von der Stelle zeigen, an der Oswald das Gewehr abgefeuert hat.

Neben dem eigentlichen Attentat ging es aber natuerlich auch um die Umstaende nach dem Attentat, die diversen Theorien und Versuche, das Geschehene aufzuklaeren. In heutigen Zeiten mit Smartphones, Facebook und Internet waere es vermutlich einfacher, aber damals hatte man eben nur eine beschraenkte Menge an Bild- und Filmmaterial.

Eine der Theorien besagt, dass Oswald Komplizen hatte, die vom Grassy Knoll, einem kleinen Huegel mit Zaun, ebenfalls Schuesse auf Kennedy abgeben hatten. Der Zaun steht heute noch:

Und so in etwa muss Kennedy den Grassy Knoll von seinem Wagen aus gesehen haben:

Vom Grassy Knoll aus hat man einen perfekten Blick auf die Strasse, es waere also der ideale Platz fuer einen Attentaeter gewesen:

Nach diesem interessanten Ausflug in die Vergangenheit haben wir uns noch ein wenig in Dallas Downtown umgesehen (u. a. einen tollen Western Store besucht - dort gibts alles was ein Cowboy so braucht, vom Stiefel bis zum Hut) und dann bei TGIF gegessen. Danach hatten wir auch genug vom Herumlaufen (es waren ja auch wieder 38-40 Grad heute!) und sind noch mit dem Auto zu diversen Malls und Einkaufsmoeglichkeiten gefahren, bevor es wieder zurueck in unser Hotel ging.

Posted by Lars at 8:17 PM
Categories: USA 2013