« Eisberg voraus! | Main | Endlich Sommer! »

Wednesday, April 29, 2015

Ruby Kisses

Ein anstrengender Tag in Chattanooga. Unser erstes Ziel war die Walnut Street Bridge, eine alte Brücke über den Tennessee River. Für den Autoverkehr mittlerweile gesperrt kann man in Ruhe auf die andere Seite des Flusses spazieren und dabei die Aussicht genießen.

Auf dem Rückweg zu unserem Auto kehrten wir kurz in einem Liquor Store ein, um ein Erfrischungsgetränk für Mr. Harding zu erwerben.

Anschließend fuhren wir zum Lookout Mountain. Oben angekommen genossen wir den Ausblick vom Point Park auf Chattanooga und den Tennessee River.

Es folgte ein Halt bei Ruby Falls, eine Attraktion, die in den Reiseführern empfohlen wurde. Wir entrichteten den Eintrittspreis von rund 20 Dollar pro Nase und fuhren mit dem Fahrstuhl in die Tiefe unter den Lookout Mountain. 30 Minuten ging es durch enge Höhlengange bevor wir endlich am Ziel waren.

Ein bunter Scheinwerfer wurde eingeschaltet und wir konnten sehen, was wir bereits gehört hatten: Ruby Falls, 370 Meter tief im Berg. Besser nicht daran denken, wieviel Fels da über einem lastet! Für diesen Anblick hatte sich der Weg gelohnt. Das Wasser stürzt fast 50 Meter tief in einen kleinen Teich.

Video Wasserfall

Leider folgte noch der Rückweg, also noch eine halbe Meile durch die Höhle. Nach gut 90 Minuten erbllickten wir wieder das Tageslicht. Unser Essen hatten wir uns an diesem Tag wirklich verdient. Morgen geht es weiter Richtung Süden.

Posted by Mike at 6:57 PM
Categories: USA 2015