« 5 - 4 - 3 - 2 - 1 - Lift off! | Main | Wingardium Leviosa »

Thursday, May 14, 2015

Zeit fuer Superhelden

Tag 2 bei Universal. Der Park war voll. Richtig voll. Wartezeiten trotz Express Pass. Heute konzentrierten wir uns mehr auf die Sachen, die ausserhalb der Harry-Potter-Welt liegen, aber keine Angst, morgen gibt es ein ausfuehrliches Potter-Special. Da relativ dicht am Eingang von Universal Studios gelegen, wurden wir ein weiteres Mal zu Minions. Ist immer wieder niedlich.

Gleich gegenueber befindet sich "Shrek 4D", also nicht lange ueberlegt und sich angestellt. Hatte ich erwaehnt, wie voll der Park war? Wir hatten ganz vergessen, wie gut diese Attraktion ist. Und das nassgespritzt werden, war bei der Hitze eine echte Erfrischung. Weiter ging es zu "E.T.", dem wir ein weiteres Mal dabei halfen, seine Heimatwelt zu retten. Wir kamen dann an dem Bereich des Parks vorbei, der fuer die ganz kleinen Besucher gedacht ist, da waere man gerne noch einmal 5 Jahre alt.

Naechster Halt "Springfield". Hatten wir schon so oft, macht aber immer wieder Spass: "The Simpsons Ride". Es folgte ein Kinderkarrussel, fuer das wir eigentlich etwas zu alt waren, aber trotzdem "flogen": "Kang & Kodos’ Twirl ‘n’ Hurl".

Boxenstopp im Food-Court von Springfield, wo die Speisen und Restaurants alle von der Serie inspiriert sind. Dieser Fischteller stammt vom "Fryin' Dutchman".

Auf dem Weg zum anderen Park stoppten wir, um uns dem "Twister" auszusetzen. Das ganze basiert auf dem gleichnamigen Film aus dem Jahr 1996. Angekommen in den Islands of Adventure steuerten wir das letzte Tagesziel an: "Marvel Super Hero Island".

Zwei Thrillrides standen dort auf meiner To-Do-Liste: "Doctor Doom's Fearfall", ein echt cooler Freifallturm...

... und der "Incredible Hulk Coaster". Kostete mich etwas Ueberwindung, aber als die Fahrt erst einmal losging, war keine Zeit mehr nachzudenken. Hier ein Video der Fahrt, den jemand bei youtube hochgeladen hat: "The Hulk".

Letzter Halt im Park war "Spiderman". Hatten wir ebenfalls schon mehrfach, ist aber gut gemacht und die Wartezeit war minimal. Was blieb? Essen. Dieses Mal ein Luxusmenue bei "Emeril's Orlando", einem Restaurant von Emeril Lagasse.

Nicht gerade billig, aber mein Schwertfisch und Lars' Lachs waren absolut superlecker. Die Desserts - fuer mich Fruechte mit einem Kokosnuss-Mango-Sorbet, fuer Lars eine Crème Brûlée - bildeten den perfekten Abschluss fuer diesen Tag.

Posted by Mike at 8:50 PM
Categories: USA 2015