« Georgia On My Mind | Main | Vier Staaten, vier Burger und neun Stunden on the road »

Sunday, May 17, 2015

Sonntags gibts nur Buffet!

Heute haben wir einen schoenen Tag in Savannah verbracht. Es ging los mit einer Pferdekutschentour durch den historischen Stadtkern. Noch koennen sich die Pferde und unser Guide ein wenig ausruhen...

... aber dann gings los. Die alten Kolonialhaeuser waren wirklich ein Erlebnis.

Zu Mittag wollten wir eigentlich in Paula Deen's "The Lady & Sons" Restaurant essen, so sieht das aus:

Wir hatten uns schon was auf ihrer Webseite ausgesucht, hatten sogar die 25 Minuten Wartezeit in Kauf genommen und waren dann doch sehr enttaeuscht, als unser Kellner mitteilte, dass es Sonntags nur ein All-You-Can-Eat Buffet gibt. Hmm! Nicht gerade dass, was wir uns von einer beruehmten TV-Koechin mit einem "Fine Dining"-Restaurant vorgestellt hatten.

Schliesslich haben wir uns dann doch entschlossen, dem Buffet eine Chance zu geben. Es war nicht schlecht und wir haben wie ueblich bei Buffets viel zu viel gegessen... wir brauchten dann einen Verdauungsspaziergang und sind dann zum Flussufer gelaufen.

Dann sind wir noch auf einer kostenlosen Faehre gefahren...

... haben das Rathaus bewundert...

... und sind am Lucas Theatre vorbegekommen. Was sollte da schon anderes laufen als Indiana Jones, bei dem Namen? :)

Dann sind wir wieder ins Hotel gefahren und haben den Tag ausklingen lassen. Morgen haben wir eine lange Fahrt von Georgia ueber die beiden Carolinas bis nach Virginia vor uns.

Posted by Lars at 10:19 PM
Categories: USA 2015