« Pizza, Pizza! | Main | Abreisetag »

Thursday, September 21, 2017

The Windy City

An unserem letzten Tag vor dem Abflug wollten wir noch einmal nach Chicago. Unsere Erfahrungen mit dem dortigen Innenstadtverkehr und den gesalzenen Preisen fuer das Parken brachten uns dazu, uns fuer Park&Ride zu entscheiden. Wir fuhren 20 Minuten bis nach Wheaton und nahmen dort einen Zug der Metra.

All aboard!

Die Fahrt mit der Union Pacific West Line ging von College Avenue bis zum Ogilvie Transportation Center und dauerte 50 Minuten. Die Fahrt mit dem Auto haette in reiner Fahrzeit eine Stunde gedauert, Staus und Parkplatzsuche waeren noch dazugekommen. So war es deutlich stressfreier und mit 13 Dollar pro Nase fuer Hin- und Rueckfahrt auch ziemlich guenstig.

Nach vierzig Minuten der erste Blick durch das getoente Waggonfenster auf Chicago.

Unsere erste Station befand sich an der Adresse 233 S Wacker Drive. 650 Meter zu gehen, zehn Minuten Fussweg. Dort steht der Willis Tower, zur Zeit das hoechste Gebaeude in Chicago.

Der Willis Tower ist das Gebaeude mit den Antennen auf dem Dach.

Bei unseren vorherigen Besuchen hatten wir jeweils das John Hancock Center besucht, also Zeit fuer etwas Abwechslung. Mit dem Expressfahrstuhl schafft man innerhalb von einer Minute die 103 Stockwerke und erreicht das Skydeck in 412 Metern Hoehe.

Hancock Tower rechts hinten mit den zwei Antennen.

Blick auf den Fluss mit Aussichtsbooten.

Im Hintergrund noch leicht sichtbar unser naechster Wegpunkt.

Von oben hatte der Weg zum Buckingham Fountain gar nicht so weit ausgesehen. Auf der Strasse waren die 1,7 km in strahlendem Sonnenschein etwas laenger. 30 Minuten spaeter erreichten wir unser Ziel. Ein schoener Anblick und ebenso eine tolle Position, um die Skyline zu betrachten. Bei unserem letzten Besuch in Chicago war hier alles abgesperrt und wir konnten nur einen Blick aus der Ferne waehrend einer Bootsrundfahrt erhaschen.

Jeder Fan der Familie Bundy kennt diesen Brunnen!

Der nachste Kilometer brachte uns 15 Minuten spaeter zum Millennium Park, wo wir natuerlich das Cloud Gate fotografierten.

Von hier waren es nur noch 400 Meter bis zu Giordano's, quasi unsere Stammpizzeria in Chicago.

Der vertraute Eingang.

Gab uns auch die Moeglichkeit, die Deep Dish Pizza von Lou Malnati's mit der hier zu vergleichen. Unsere Meinungen war geteilt. Ich bevorzugte Giordano's, Lars fand vor allem die Butterkruste bei Malnati's besser. Davon abgesehen, sind beides sehr gute Pizzas.

Was blieb war der Rueckweg. Wir waehlten eine Route, die uns am Wrigley Building vorbei zum Bahnhof brachte.

Blick in Richtung Michigan Avenue Bridge.

Am Fluss entlang...

Unter der Loop durch...

Nach den letzten 2 Kilometern in Chicago erreichten wir das OTC und nahmen den Zug um 15.40 Uhr. Eine knappe Stunde spaeter waren wir wieder bei unserem Auto.

Den Abschluss des Abends bildete ein Kinobesuch. Es lief anlaesslich des 35jaehrigen Jubilaems der Film "E.T.".

Jetzt noch einmal in den USA schlafen und morgen geht es heim nach Europa.

Posted by Mike at 5:11
Categories: USA 2017