« The Day the Music Died | Main | To the Land of Lincoln »

Tuesday, September 12, 2017

Bratwurst Day!

Als Resultat des Infopakets, das wir gestern im Visitor Center bekommen haben, fuhren wir heute nach Amana.

Begruessung auf Deutsch. Die Amana Colonies wurden 1854 von einer deutschstaemmigen Religionsgemeinsschaft in Iowa gegruendet. Im Gegensatz zu den Amish stehen die Amana dem technischen Fortschritt aufgeschlossen gegenueber. Ihre "Kolonien" sind heute stark auf Tourismus ausgerichet. Man ist stolz auf die eigenen handwerklichen Erzeugnisse.

Eines der zahlreichen Geschaefte, aber dieses war zum Verkauf ausgeschrieben, weil der Besitzer in den Ruhestand gehen moechte.

Das Chocolate House. Wir probierten ein paar Stuecke, kauften hier aber nichts. Spaeter wurden ein paar Taffy-Bonbons gekauft.

Der General Store mit Christmas Store, wo man das ganze Jahr ueber Weihnachtsdeko kaufen kann.

Das Ox Yoke Inn. Hier nahmen wir eine kleine Staerkung in Form einer typischen deutschen Mahlzeit ein: Bratwurst mit Sauerkraut in einem Brezelbroetchen, das aber nicht sehr nach Brezel schmeckte. Aber die Bratwurst war gut!

Nicht weit entfernt von den Amanakolonien gab es eine Outlet Mall. Wir legten dort einen kurzen Shopping-Stopp ein und fuellten unsere Koffer mit noch mehr Kram. Sie sind jetzt schon deutlich schwerer als bei unserer Ankunft in den USA. Es folgten 90 Minuten auf der I-80 nach Osten, dann erreichten wir unser Hotel in Le Claire. Schnell die Koffer auf die Zimmer gebracht und zum Abendessen in die Bierstube.

Bierstube. Noch mehr deutsches Essen und Bier. Bier fiel aus, wegen Fahren, aber Wurst wurde bestellt.

Zwei Bratwuerste nach Art der Berliner Currywurst, dazu Sauerkraut, Spaetzle und frittierte Zwiebelringe. Wie es geschmeckt hat? Naja, da war nix "nach Currywurst Art" dran. Der Curryketchup war genau das - Ketchup mit etwas Curry. Die Spaetzle - sehr geschmacksarm. Das Brot - auch sehr geschmacksarm. Aber die Wuerste waren sehr gut.

Von unserem Hotel aus koennen wir in der Entfernung den Mississippi sehen.

Etwas weit weg, aber erkennbar.

Am Ufer des Mississippi River.

Posted by Mike at 20:37
Categories: USA 2017